Ausrüstung für Nordic Walking: Besser Walken mit Top-Equipment

1 Antwort

  1. Olaf sagt:

    Klasse Artikel, ich bin Ü50,wohne im Schwarzwald und bin deshalb schon seit Jahren begeisterter NWalker. Genau die o.a. Ausrüstungsgegenstände haben sich als notwendig erwiesen, 3 Ergänzungen hätte ich:
    a) Walking kann man über viel längere Zeit betreiben, mehrere Stunden, als joggen. deshalb würde ich die Trinkflasche mit Magnesiummineral deutlich stärker betonen.
    b) Sehr gute Schuhe. Der ganz große Teil des Körpergewichts liegt noch immer auf den Füssen, Bändern, Achillessehne, den Fußgelenken, der Wadenmuskulatur. Die Verletzungsgefahr ist hier am grössten, Frust bei schmerzenden Füssen hält vom Training ab.
    Und: Gute Schuhe sind der kostenintensivste Teil der N.-W. Ausrüstung! Aber nach meiner Erfahrung auch der wichtigste,
    c) Irgendeine Art Tagebuch, ob Papier,App oder Kalender: Immer gut für die eigene Auswertung, für die Planung von längeren Touren und ganz wichtig: Für die Motivation, jede Trainingseinheit, auch kurze, sind als Erfolgserlebnis darin festgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*