Nordic Walking im Winter: fit bleiben und durchstarten

2 Antworten

  1. Marion sagt:

    Danke für die ausführlichen Tipps. Bzgl. der Nasen- oder Mundatmung im Winter muss man gar nicht so vorsichtig sein. Wenn nicht wirklich arktische Temperaturen herrschen und man nicht kränklich ist, dann ist die Atmung durch den Mund nicht besonders schlimm. Wie erwähnt kann ein Halstuch, welches über den Mund gezogen wird, gute Dienste leisten. Frohes walken. LG

  2. SandraH sagt:

    Der Winter ist die wichtigste Zeit, um Nordic Walking zu treiben. Denn wenn man als Sportler im Winter fit bleibt, dann erreicht man im Jahr ein ganz anderes Level. Der Schnee ist nicht das große Problem, weil es in vielen Teilen Ds gar nicht oft oder lang anhaltend schneit. In den Schneegebieten kann man alternativ gut Langlauf absolvieren. So machen wir das in unserer Trainingsgruppe auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*